Einschließungsmilieu und Gerechtigkeit

 

Darüber werden wir noch reden.

Werbeanzeigen

Trialog Marburg 2018 – Das Finale

3. Trialog Marburg, Samstag, den 12. Mai 2018, abends.

#3 Vision wischen

Schwellkopf Matsch, Farbsocke, Papamuumin, Muss’sch Nachdenken, Zethkah, Rubi Rosa, Väinämönen, e.gal

Kreide auf Tafel, 166×95 cm, Archiv: ehemaliger Ziegenstall, Trialog-Hotel, unverkäufliches Exemplar

Das Finale des Trialog Marburg 2018 war unvermeidlich. In den zwei Tagen zuvor wurde viel erlebt und gestaunt, viel diskutiert und geredet, viel gegessen und getrunken. Vor allem wurde viel getrödelt. Aber jetzt wurde es ernst. Die Versammlung war beinahe vollzählig, nur Naomi hatte sich mit Schlafsack und Pullover ins Heu zurück gezogen. Es wurde eben noch a bisserl kalt um diese Jahreszeit.

Die Tagesordnung war von zivilisierter Überschaubarkeit. Da die meisten bereits wussten, worum es nun gehen würde, war die Einführung in das Heilsgeschehen kein Problem. Eine Kerze wurde entzündet und die Tafel wurde Klarschiff gemacht. Was am Anfang keiner wissen konnte war, dass enorm viel gelacht wurde und zwar so viel bis es reichte.
Das war vielleicht der Grund dafür, weshalb wir am Ende einige Schwierigkeiten hatten, einen Titel für das Bild zu finden. Aber wie so oft, war es auch hier so, dass die beste Möglichkeit immer am längsten auf sich warten lässt.

Wir spielten noch eine Runde „Familie Schiefmaul“, um die Kerze schlafen zu schicken und gingen dann auch ins Bett.

Wir freuen uns auf einen #4 Trialog Marburg 2019 und wünschen allen Helfern, Gönnern und Spendern alles Gute.

 

 

Kassensturz Meckerschlumpf-Stiftung

Hier ist als Tabelle der Rechenschaftsbericht über das eingesammelte und ausgegebene Geld für den #trialogmr2018. Es wurden 510 Euro eingesammelt. An die Herbergseltern wurde ein Vorschuss von 110 Euro für den #Trialogmr2019 entrichtet. Da vom Vorschuss aus dem letzten Jahr 50 Euro übrig geblieben sind, beträgt der Vorschussbetrag 160 Euro für Übernachtung.

Allen Spendern, Helfern, An- und Abwesenden sei gedankt für das Gelingen. Es war interessant, schön, und anstrengend.

Fotos, Filme und Gesprächsaufzeichnungen folgen noch.

 

Trialog Marburg 2018 – Spendensammlung #trialogmr2018

in memoriam Herr Latent

Liebe Leute,

wie schon im letzten Jahr möchten wir wieder in der Gegend von Marburg, in einem kleinen Dorf an der Lahn, einen Trialog durchführen. Wir möchten uns begegnen, kennen leernen, sprechen, zuhören, spazierengehen, nachdenken und vor allen Dingen eine Tafel mit Kreide bemalen. Das ist wichtig, denn das macht das Leben leichter.

Zur Durchführung ist etwas organisatorischer Aufwand nötig. Außerdem fallen einige Spesenkosten für Übernachtung, Bewirtung und evtl. ein paar Kosten für Equipment an. Zur Finanzierung möchten wir euch um eure Unterstützung bitten. Wer möchte, mag uns mit einer Geldgabe weiter helfen.

Die Kontoverbindung ist:

Bündnis Marburg Regional
Raiffeisenbank eG Ebsdorfergrund
Verwendungszweck: Meckerschlumpf-Stiftung
IBAN: DE14 533 617 240 031 009 702

 

Ich selbst spende 100 Euro. Allerdings würde ich diesen Spendenbeitrag gern versteigern. Die Versteigerung stelle ich mir so vor:
Ich gebe 10 Euro in die Gemeinschaftskasse. Wenn sich nun jemand bei mir meldet, der ebenfalls mindestens 10 Euro in die Gemeinschaftskasse gibt, gebe ich noch mal 20 Euro dazu. Sollte sich danach  jemand bei mir melden, der ebenfalls mindestens 20 Euro dazu gibt, gebe ich noch mal 30 Euro. Meldet sich nun wieder irgendwer, vielleicht auch mehrere, die zusammenen ebenfalls mindestens 30 Euro dazu geben, dann gebe ich noch die letzten 40 Euro dazu. Dann wäre mein Spendenbeitrag erfolgreich versteigert, und es befänden sich dann zusammen mindestens 160 Euro in der Kasse.

Hier als Übersicht:

10 Euro von Klaus + 10 von anderen = 20 Euro
20 Euro von Klaus + 20 von anderen = 60 Euro
30 Euro von Klaus + 30 von anderen = 120 Euro
40 Euro von Klaus                                 = 160 Euro

Interessant wird eine solche Versteigerung dann, wenn du dir ebenfalls ein Spendenlimit setzt und es auf gleiche Weise versteigern würdest, indem du also deinen Beitrag steigerst, wenn auch andere etwas dazu geben. Wichtig dabei: wenn das keiner tut, dann behältst du dein Geld. Denn Sinn ist, das Geld nicht einfach nur herzugeben, um einen guten Zweck zu erfüllen, sondern die Gabe unter eine Bedinung zu stellen, nämlich die, dass auch andere etwas dazu tun. Tun sie es nicht, dann geht’s nicht.

Beim Nachdenken darüber, ob und wie man mit dieser social media Technologie auch etwas Interessanteres veranstalten kann als bloß von Optimierungslösungen Gebrauch zu machen, bin ich auf den Gedanken gekommen, ob man damit ein Problem lösen könnte, das ohne diese Technologie bislang immer ungelöst bleiben musste.

Dazu beim Trialog Marburg 2018 mehr.

Vielen Dank für euer Engagement und liebe Grüße

Klaus Kusanowsky