Trialog Marburg 2019, 3. Teil – Das Finale #trialogmr2019

4. Trialog Marburg, Samstag, den 1. Juni 2019, abends, nach dem Grillen

#4 Mit scharfem K.

Kreide auf Tafel. Zethkah, Brempel, Hassprediger Luther, Apollonia, Chefscha, Ford Capri, Ruby Rosa, Mutagen, 2019.

 

Dieser Trialog war der klerikalste Trialog ever. Es wurde zwanglos über Gott geredet, dabei wurde die Welt zwanghaft vergessen, weshalb sie prompt Beschwerdebriefe schrieb. Völlig zurecht. Normalerweise soll immer über Gott und die Welt geredet werden. Wegen der Ausgewogenheit. Daran hatte es diesmal gefehlt. Diese Einseitigkeit zulasten künftiger Generationen dürfte aber kaum noch ins Gewicht fallen, denn man sollte ja bedenken, dass sonst immer nur über die Welt geredet wird. Da darf man auch mal eine Ausnahme machen.

Die Agenda hatte zwei wichtige TOPs: Eine Videobotschaft an den Heiligen Michael, der dafür verantwortlich gemacht wurde, dass die Welt etwas zu kurz gekommen war. Aber egal. Keine Angst, keine Schuld. Und eine Petition an die geheime Weltregierung, deren Veröffentlichung durch Annagelung an einer evangelischen Kirchentür beschlossen wurde. Zufälligerweise wurde ein Titel für das Tafelbild gefunden bevor es fertig war. Das war gegen die Vorschrift. Es ging aber nicht anders.

—-

Anhang: 1. Agenda 2. Petition an die geheime Weltregierung

1. Agenda:

 

2. Petition an die geheime Weltregierung

 

Werbeanzeigen

Trialog Marburg 2019, 2. Teil – Kassensturz Burse #trialogmr2019

Unten ist die Tabelle über die Einnahmen, die Ausgaben und den Vorschuss angezeigt. In Marburg ist ein Vorschuss von nunmehr 180 Euro für den Trialog Marburg 2020 bei den Herbergseltern hinterlegt. Der Überschussbetrag von 298 Euro wurde als Vorschuss an den Trialog Wien überwiesen. Dort liegt diese Summe plus 50 weitere Euro, die @hansnoed eingesammelt hat. Diese 50 Euro tauchen in meiner Buchhaltung nicht auf.

Es sei allen Spendern, Helfern, An- und Abwesenden für die Hilfe und die Unterstützung gedankt

Trialog Marburg 2018 – Das Finale

3. Trialog Marburg, Samstag, den 12. Mai 2018, abends.

#3 Vision wischen

Schwellkopf Matsch, Farbsocke, Papamuumin, Muss’sch Nachdenken, Zethkah, Rubi Rosa, Väinämönen, e.gal

Kreide auf Tafel, 166×95 cm, Archiv: ehemaliger Ziegenstall, Trialog-Hotel, unverkäufliches Exemplar

Das Finale des Trialog Marburg 2018 war unvermeidlich. In den zwei Tagen zuvor wurde viel erlebt und gestaunt, viel diskutiert und geredet, viel gegessen und getrunken. Vor allem wurde viel getrödelt. Aber jetzt wurde es ernst. Die Versammlung war beinahe vollzählig, nur Naomi hatte sich mit Schlafsack und Pullover ins Heu zurück gezogen. Es wurde eben noch a bisserl kalt um diese Jahreszeit.

Die Tagesordnung war von zivilisierter Überschaubarkeit. Da die meisten bereits wussten, worum es nun gehen würde, war die Einführung in das Heilsgeschehen kein Problem. Eine Kerze wurde entzündet und die Tafel wurde Klarschiff gemacht. Was am Anfang keiner wissen konnte war, dass enorm viel gelacht wurde und zwar so viel bis es reichte.
Das war vielleicht der Grund dafür, weshalb wir am Ende einige Schwierigkeiten hatten, einen Titel für das Bild zu finden. Aber wie so oft, war es auch hier so, dass die beste Möglichkeit immer am längsten auf sich warten lässt.

Wir spielten noch eine Runde „Familie Schiefmaul“, um die Kerze schlafen zu schicken und gingen dann auch ins Bett.

Wir freuen uns auf einen #4 Trialog Marburg 2019 und wünschen allen Helfern, Gönnern und Spendern alles Gute.

 

 

Kassensturz Meckerschlumpf-Stiftung

Hier ist als Tabelle der Rechenschaftsbericht über das eingesammelte und ausgegebene Geld für den #trialogmr2018. Es wurden 510 Euro eingesammelt. An die Herbergseltern wurde ein Vorschuss von 110 Euro für den #Trialogmr2019 entrichtet. Da vom Vorschuss aus dem letzten Jahr 50 Euro übrig geblieben sind, beträgt der Vorschussbetrag 160 Euro für Übernachtung.

Allen Spendern, Helfern, An- und Abwesenden sei gedankt für das Gelingen. Es war interessant, schön, und anstrengend.

Fotos, Filme und Gesprächsaufzeichnungen folgen noch.